Marie's (Hi)story

Vom Warenkaufhaus zum Hotel

Aus einem ehemaligen Warenkaufhaus wird ein trendy Hotel – das Stafa ist das Zuhause von Ruby Marie im Herzen des kreativen 7. Wiener Bezirks. Im gesamten Hotel, vor allem aber in der Einrichtung, spiegelt sich die Geschichte des Stafa wieder.

Der „Mariahilfer Zentralpalast“ wurde als Warenmuster & Kollektivhaus 1911 eröffnet. Während dem ersten Weltkrieg wurde das Haus von den „Staatsangestellten-Fürsorgeanstalt“ (Sta-Fa) übernommen und bekam so seinen immer noch währenden Spitznamen „Das Stafa“.

In den zwanziger Jahren änderte sich die Nutzung: Aus dem Warenhaus wurde ein Einkauf- und Kinopalast. Im Laufe der Jahre wurde das Gebäude jedoch mehrmals renoviert, modernisiert und umgewandelt. 

2015 bekam das Stafa durch einen weiteren Umbau eine moderne Fassade. Dabei wurde viel Wert auf die Geschichte des Hauses gelegt weshalb Reliefs des Künstlers Anton Hanak von außen wieder sichtbar gemacht wurden. Ende 2015 eröffnete dann Ruby Marie im Stafa mit vielen Vintage Elementen die an die Geschichte des Hauses erinnern. Zusätzlich wurde das Haus nach dem Umbau LEED zertifiziert, eine Auszeichnung für nachhaltigen Gebäudebau